DAV Homepage  | Mitgliederliste  | zurück  | vor  |

 

Stiftung DAV - Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie Bremen


Anschrift: Universitätsallee 18
28359 Bremen
Telefon: (04 21) 94 99 10 20
Fax: (04 21) 94 99 10 77
E-Mail: kontakt@dav-akademie.de
Internet: http://www.dav-akademie.de
Vorstand: Thomas Zink (Vorsitzender)
Vorsitzender des Stiftungsrates: Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer
Träger: Stiftung DAV
Gründungsjahr: 1959 durch die Handelskammer Bremen
Profil und Leistungen:
  • 2-jähriges Vollzeitstudium (Aufstiegsfortbildung) zum staatlich geprüften Betriebswirt in den Fachrichtungen Internationale Wirtschaft und Verkehrswirtschaft/Logistik
  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • MBA (Logistics)
  • Verkehrsfachwirt/in "Güterverkehr"
  • Seminare
  • Unternehmensberatung
  • Auftragsforschung

Seit 1960 bildet die Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie in Bremen Mitarbeiter aller Ebenen aus dem Außenhandel und der Verkehrswirtschaft weiter. Hier bereiten sich berufserfahrene Kaufleute auf fordernde Aufgaben vor: Die praxisorientierte, theoretisch fundierte und an den Belangen der Wirtschaft ausgerichtete Fortbildung ist die Hauptaufgabe der DAV.

In einem komprimierten, zweijährigen BWL-Studium werden grundlegende Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre, Kostenrechnung, Logistik und Recht vermittelt und spezielle Qualifikationen in den Bereichen Marketing, Controlling, Personalführung oder Logistik erworben. Ein wichtiger Bestandteil des Studiums sind außerdem Fremdsprachen. Um die internationale Ausrichtung des Studiums zu verstärken, hat die DAV Kooperationsabkommen mit Partnerinstituten in Dänemark, Frankreich, Großbritannien und Norwegen abgeschlossen. So können die DAV-Studenten in Oxford ihre Qualifikation ergänzen, z.B. mit dem MBA der Oxford Brookes University oder dem Bachelor of Arts (B.A.). Französische und skandinavische Studenten absolvieren Teile ihres Logistik- oder Marketingstudiums an der Bremer Akademie.

Ein weiteres kompaktes Fortbildungsangebot sind die Lehrgänge nach dem Fachwirte-Konzept des Deutschen Industrie- und Handelskammertages im Bereich "Güterverkehr". In 15 Wochen Vollzeit oder 14 Monaten berufsbegleitend erhalten die Teilnehmer die Qualifizierung für mittlere Managementpositionen.

Weiterbildung in Kurzzeitform bieten die DAV-Seminare. Die Dauer der thematisch konsequent abgegrenzten Veranstaltungen reicht von einem Tag bis zu drei Wochen. "Das neue Zollpräferenzsystem der EU", "Outsourcing in der Logistik" oder "Absicherung von Währungsrisiken im Export" sind Beispiele aus der Veranstaltungsreihe.

Neben der DAV-Forschung, dort wird seit 1979 Auftragsforschung für private und öffentliche Auftraggeber durchgeführt, bietet das Bremer Institut einen individuellen Beratungsservice für den Aufbau von Qualitätssicherungssystemen, der Optimierung der Logistik-Organisation sowie für die Personalentwicklung.

Homepage  | Mitgliederliste  | zurück  | vor  |