Wuppertaler Kreis e.V.
Bundesverband betriebliche Weiterbildung
 
Wuppertaler Kreis e.V. - Weiterbildung für die Wirtschaft
 
 
Jahre Wuppertaler Kreis (1955-2015)

Broschüre 60 Jahre Wuppertaler Kreis (2 MB)
Pressemitteilung

 

Weiterbildungsbranche auf Erfolgskurs
Trendstudie 2022 des Wuppertaler Kreises

 Parlamentarischer Abend des Wuppertaler Kreises am 31. Mai 2022 in Berlin Informationen und Fotos

 Aussprachetagung Herbst des Wuppertaler Kreises
Tagung 4./5. September 2022 in Baden-Baden

  Mitgliederversammlung des Wuppertaler Kreises
Tagung 24. Mai 2022 in Köln

  Aussprachetagung Frühjahr des Wuppertaler Kreises
Tagung 9./10.Mai 2022 in Montabaur

NEWS-Letter Ausgabe Frühjahr 2022 

Koalitionsvertrag der Regierungsparteien SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP Positionen des Wuppertaler Kreises (Januar 2022)

Optionen für eine zukunftsorientierte Weiterbildungspolitik (März 2021)

Betriebliche Weiterbildung braucht keine Regulierung Ordnungspolitische Überlegungen  (Januar 2021)

Nationale Weiterbildungsstrategie (NWS)- Umsetzungsbericht
Statement des Wuppertaler Kreises (Juni 2021)

Heinrich-Böll-Stiftung: "Weiterbildung 4.0: Solidarische Lösungen für das lebenslange Lernen im digitalen Zeitalter" - Stellungnahme des Wuppertaler Kreises (März 2019)

CDU/CSU-Konzept "MILLA - Die Weiterbildungswende" - Stellungnahme des Wuppertaler Kreises (Dezember 2018)

Personalentwicklung und Qualifizierung 4.0 - Kompetenzen für die digitale Zukunft Tagung BMWi und Wuppertaler Kreis am 23. November 2016 in Berlin, Tagungsdokumentation und Fotos

Aufgaben und Aktivitäten des Wuppertaler Kreises

Informationen zu den Weiterbildungseinrichtungen

Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales
Der Wuppertaler Kreis war als Sachverständiger zu einer Anhörung im Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales am 1. März 2021 eingeladen und hat zu zwei Anträgen der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie DIE LINKE zum Thema Kurzarbeit/Kurzarbeitergeld Stellung genommen. (März 2021)
WK Stellungnahmen zu Kurzarbeit/Kurzarbeitergeld

Arbeit-von-morgen-Gesetz
Der Wuppertaler Kreis hat zum Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung schriftlich Stellung genommen. (Februar 2020)
WK Stellungnahme zum Arbeit-von-morgen-Gesetz
Zur Anhörung im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages am 23. März 2020 war der Wuppertaler Kreis eingeladen und hat eine Stellungnahme abgegeben.
WK Stellungnahme zur Anhörung

Anhörung zum Qualifizierungschancengesetz
Am 26. November 2018 fand ím Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages die Anhörung zum Qualifizierungschancengesetz statt. Der Wuppertaler Kreis hat hierzu schriftlich Stellung genommen. (November 2018)
WK Stellungnahme zum Qualifizierungschancengesetz

Anhörung zur Stärkung der Arbeitslosenversicherung
Der Wuppertaler Kreis hat am 11. April 2016 bei einer Anhörung im Ausschuss Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages zu Anträgen der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Arbeitslosenversicherung Stellung genommen. (April 2016)
WK Stellungnahme zu den Anträgen

Arbeitslosenversicherungsschutz- und Weiterbildungsstärkungsgesetz - AWStG
Der Wuppertaler Kreis hat zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung und des Versicherungsschutzes in der Arbeitslosenversicherung eine Stellungahme beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales abgegeben. (Dezember 2015)
WK Stellungnahme zum Entwurf AWStG

Kein Mindestlohn in der Weiterbildung!
Am 15. Februar 2019 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Entwurf einer Fünften Verordnung über zwingende Arbeitsbedingungen für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen nach SGB II bzw. SGB III veröffentlicht. Der Wuppertaler Kreis hat dazu wie bereits in den Vorjahren Stellung genommen, mit dem Votum, diese Verordnung nicht zu erlassen.
WK Stellungnahme zur Rechtsverordnung 2019 (03/2019)
 Stellungnahmen zum Mindestlohn seit 2008

 
Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV
 Einbindung Wuppertaler Kreis und weitere Informationen